Bei den Sieben Zwergen

Lea, 17, Germany,
Sich hinter Worten zu verstecken.

ich sollte mich von menschen fernhalten.

ich habe keine kraft mehr für Zwischenmenschlichkeit. ich bin immer nur dazwischen, nie dort, wo mich jemand will

Aug. 19 2014 * 18 Anmerkungen

das ist ein schutzmechanismus. dich demonstrativ zu ignorieren, in deiner nähe noch lauter zu lachen, dich nicht anzusehen. ‘es liegt nicht an dir’, mein absoluter lieblingssatz. an wem sonst? an wem sonst? irgendwann stumpft alles ab, auch ich. nicht nichts fühlen; nicht mehr fühlen

Aug. 19 2014 * 9 Anmerkungen

warum sagte die Pfarrerin ‘sich gegen-seitig lieben’?

ich verstehe dieses ‘gegen’ nicht, liebe ist keine waffe, sollte es nicht sein. kann man nicht einander lieben ohne ein gegen?

Aug. 17 2014 * 8 Anmerkungen

ich liege nachts auf nassen brettern über dem wasser und starre auf den schwarzen see. hinter mir hämmert der bass, es ist mir egal, ich friere alleine, weil zu viele menschen hier sind, ein paar meter und stufen von mir entfernt, tanzend und lachend, zu viele menschen, dir mir zu wichtig sind.

Aug. 17 2014 * 4 Anmerkungen

Anonym:

wieso postest du nur noch so wenig? :(


manche leute würden es Urlaub nennen:) Ich komme wieder, versprochen.

Aug. 17 2014 * 1 Anmerkung

"Der Sinn des Lebens ist Muße. Muße bedeutet sich gänzlich dem Mus hinzugeben."

— Christian und ich, philosophierend über unsere Rational Soul, die in einem Mus aus Decartes Animal Spirits in unserem Körper schwimmt…

Aug. 13 2014 * 13 Anmerkungen

Ich bin ein pinkes Chamäleon.


'Ich setz mich öfters neben dich. Das ist lustig.' - Farhad.

'Du hast das ansteckendste Lachen, das ich kenne.' - Lea Marie

'Du bist die erste Teilnehmerin, die ich an ihrer Lache erkenne.' - Simon.

'Du bist ein pinkes Chamäleon, dein Lachen enttarnt dich überall.' - Sventje.

'Ich weiß nicht, ob ich alles mit dir machen oder mich lieber von dir fernhalten sollte. Weil du genauso verrückt bist wie ich.' - Sventje.

'Du bist ein wunderschöner Mensch. Du fühlst so ehrlich.' - Emily.

'Ich kenne niemanden, der so gleichzeitig lachen und weinen kann wie du.' -Emily.

'Stört das im Unterricht und bei Klausuren nicht, wenn du irgendeinen Gedanken hast und plötzlich in Lachen ausbrichst und nicht mehr damit aufhörst?' - Farhad.

'Wenn man Zeit mit dir verbringt, hat man sofort gute Laune. Man kann gar nicht anders.' - Lea Marie.

Aug. 10 2014 * 8 Anmerkungen

Die Anonymen Melancholiker


Es war nach zweiundzwanzig Uhr und dann bald Mitternacht und Mitternacht vorbei. Wir saßen im Kreis auf dem Boden im Billardzimmer, ganz unten im Schlosskeller. Es roch alt und muffig, nach zwei Jahre nicht gelüftet, aber irgendwie war es bequem und gemütlich, obwohl der Arsch vom langen Sitzen und dem harten Untergrund weh tat. Ich konnte nicht anders als an den Club der toten Dichter zu denken, wie wir uns unsere Gedichte vorlasen und uns selbst miteinander teilten. Wir hängten uns und hingen an den Lippen der anderen und berührten uns ohne uns zu berühren, mit Worten und Vertrauen und Leid und Glück. Weggelachte Tränen und verweintes Lachen. ‘Das verbindet mehr, als miteinander Alkohol zu trinken.’ meinte ich lächelnd und vollkommen ernst und ehrlich. ‘Wir sind die Anonymen Melancholiker’ sagte Emily und wir grinsten alle, während wir bei Mondschein durch die Nacht in unsere Zimmer torkelten, betrunken durch Worte und schöne Sätze und geteiltem Leid und Glück.   

Aug. 10 2014 * 14 Anmerkungen

Anonym:

Finds grade mega cool das du nach Berlin gehst. Wo wohnst du dann? Also Stadtteil..


Liege gerade auf meinem Hotelbett in einem Hotel, irgendwo in der Paralellstraße zum Kurfürstendamm… :)

Aug. 6 2014 * 4 Anmerkungen